Vergesellschaftung – Preisliste

Wenn Sie sich eine Vergesellschaftung nicht zutrauen, oder  wenn es aus Platz- oder Zeitgründen nicht einrichtbar ist, übernehmen wir das gerne für Sie. ACHTUNG: Bei dem Service der Vergesellschaftung kann es zu Wartezeiten kommen. Die KleinTierHilfe Dornbirn konzentriert sich immer auf eine Vergesellschaftung, daher können wir nicht mehrere Kunden gleichzeitig annehmen.

Welche Tiere können zur KleinTierHilfe gebracht werden?
Wir vergesellschaften 2er Gruppen von Kaninchen bis zu Gruppengrößen von 5 Tieren. Das gleiche gilt auch für Meerschweinchen.
Da leider des öfteren schon der Irrglaube geäußert wurde, das wir nur denn Service anbieten, wenn das Tier von unserer Notstation stammt, möchten wir noch kurz anmerken das dies NICHT der Fall ist. Selbstverständlich Vergesellschaften wir auch Tiere, die nicht von uns vermittelt wurden.

Vergesellschaftung auf einen Blick:

  • alle männlichen Tiere müssen kastriert sein! Männliche Kaninchen oder Meerschweinchen können erst 6 Wochen nach ihrer Kastration vergesellschaftet werden, da sie so lange noch zeugungsfähig sind.
    • Ausnahme: Tiere, die eine Frühkastrationen hatten, also Kastrationen die etwa zwischen der 8. und 11. Lebenswoche stattfanden, bevor die Geschlechtsreife einsetzt
    • Ausnahme:  Die Vergesellschaftung von männlichen Meerschweinchen. Hierbei ist es durchaus möglich, reine Böcken-Gruppen zu bilden.
  • Kaninchen müssen mindestens 16 Wochen alt sein, wenn das neue Partner Kaninchen ausgewachsen ist. Bei jüngeren Kaninchen ist die Haut noch sehr dünn und es kann zu ernsthaften Verletzungen kommen.
  • Die Tiere die zu uns gebracht werden, müssen gesund sein (Ansteckungsgefahr).  
  • Ähnlich alte Tiere passen am besten zusammen. Junge Kaninchen oder Meerschweinchen brauchen einen gleichaltrigen Spielpartner, alte Tiere einen ruhigen Kuschelfreund. Alte oder kranke Tiere werden leider sehr oft von jüngeren Tieren gemobbt.
  • Meistens ist eine Vergesellschaftung von einem kastrierten Rammler und einer Häsin unproblematisch, diese Kombination klappt so gut wie immer. Das gleiche gilt auch für Meerschweinchen.

Keinen Einfluss auf die Verträglichkeit haben folgende Faktoren:

  • Ob die Anzahl der Tiere in der Gruppe eine gerade oder ungerade Zahl ist. Eine dreier Gruppe funktioniert genau so gut wie eine zweier Gruppe.
  • Kaninchen bilden Freundschaften unabhängig von ihrer Größe oder Rasse.
  • Kaninchen mit Schlappohren vertragen sich selbstverständlich auch mit Kaninchen mit Stehohren.

Preisliste für Vergesellschaftungen:
pro Tier/ pro Tag 4,50€

Möchten Sie die Vergesellschaftung gerne selbst zuhause durchführen, haben dies aber noch nie gemacht, empfehlen wir als Informations Seite die Kaninchenwiese

Hier ein kleiner Auszug der Tiere, die von der Notstation schon erfolgreich vergesellschaftet wurden:

Eine Vergesellschaftung von zwei Teddy Kaninchen, die von der KleinTierHilfe durchgeführt wurde. Diese klappte innerhalb von wenigen Tagen.
Vergesellschaftung zwischen Kaninchen Gundula und Midnight.
Gundula und Midnight sind ein tolles Beispiel dafür, das auch große Rassen sich mit Zwergkaninchen verstehen.
Vergesellschaftung von Jungtieren.
Aus einer zweier Gruppe,wurde eine dreier Gruppe.
Vergesellschaftung von Meerschweinchen.
Vergesellschaftung von Paulinchen (weiblich) und Kaninchen Teddy (kastriert)